Fahrkarte zur Deutschen Junioren-Meisterschaft für Schleißheimer Kunstradler



Im württembergischen Erlenbach bei Heilbronn traf sich die deutsche Spitze der Kunstradfahrer um die Startberechtigung zu den diesjährigen Junioren-Europameisterschaften auszufahren. Die Platzierung in diesem Turnier entscheidet gleichzeitig auch über die Teilnahmeberechtigung bei den nationalen Meisterschaften. Mit von der Partie waren auch zwei Sportler des RSV Schleißheim. Bei einem starken Teilnehmerfeld von 28 Startern zeigte Robert Schmidt eine super Leistung. Mit 106,48 ausgefahrenen Punkten erreichte er in der Disziplin 1er Kunstfahren Junioren den 18. Platz, was bedeutete, dass er sich um 4 Ränge verbessern konnte. Leider fehlten am Ende 7,5 Punkte für die Qualifikation. In der kurz darauf folgenden Zweierkonkurrenz wurde es dann für Schmidt zusammen mit Stefanie Dietrich richtig spannend. Sollten sie ihren Startplatz auch im Wettkampf halten können, wäre der Weg zur „Deutschen“ für sie frei. Nachdem der Übergang vom Kehrhang zum Kehrsteuerrohrsteiger geklappt hatte, lief es für die Beiden recht gut. Einzig der Bodenkontakt bei der Frontlenkerstandacht und dem damit verbundenen Punktabzug ließ wieder etwas Zweifel aufkommen. Ein banger Blick zur Anzeigentafel zeigte 75,53 ausgefahrene Punkte. Zur Freude von Trainer Michael Grädler konnten sie sich damit nicht nur auf den sehr guten 8. Rang verbessert sondern auch noch die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft in Niedersachsen sichern.

zurück