Stefanie Dietrich / Robert Schmidt erneut Bayerischer Meister

im Zweier Junioren (offene Klasse)

 

Die Oberschleissheimer Kunstradfahrer Stefanie Dietrich und Robert Schmidt holten sich zum vierten Mal in Folge den Bayerischen Meistertitel im Zweier Junioren (offene Klasse). Nach den sonst recht weiten Wegen durch ganz Bayern konnte man sich diesmal recht entspannt nach Friedberg aufmachen. Die Stadthalle bot einen würdigen Rahmen für diese Veranstaltung zumal der ausrichtende Verein (RSV Solidarität Friedberg) gleichzeitig sein 100jähriges Bestehen feierte. Die jungen Sportler des RSV Schleissheim verbesserten mit 103,41 ausgefahrenen Punkten ihre erst kürzlich aufgestellte Bestmarke deutlich und knackten damit auch noch die magische Hundertermarke. Insgesamt 25 Übungen müssen innerhalb von 5 Minuten in einer festgelegten Abfolge vor den Wertungsrichtern präsentiert werden, wovon mindestens 8 auf einem Rad zu fahren sind. Jede Unsicherheit, jeder Wackler wird von den strengen Augen der Juri mit Abzügen bedacht. Doch die Beiden waren gut vorbereitet und zeigten sich auch von einem Ausrutscher und dem damit verbundenen Bodenkontakt beim Reitsitzsteiger rückwärts wenig beeindruckt. In der mit 2 ehemaligen Deutschen Schülermeistern besetzten Einer-Konkurrenz erreichte Robert Schmidt den sehr guten 6. Rang mit 118,34 ausgefahrenen Punkten. Mit diesen beachtlichen Leistungen sind die Qualifikationen zu den Junior-Masters geschafft. Bei den in 6 Wochen stattfindenden Wettkämpfen entscheidet dann die Endplatzierung, wer letztendlich bei den Deutschen Titelkämpfen starten darf. Die Schleissheimer Radler sind auf dem guten Weg dorthin.

zurück