Bayerischer Meister
im
Kunstradfahren

Überraschungssiegerin der Bayerischen Meisterschaften der Kunstradfahrer in Bechhofen wurde Stefanie Dietrich vom RSV Schleissheim. Mit 95,33 ausgefahrenen Punkten stellte sie nicht nur eine neue persönliche Bestleistung auf, sondern "überholte" noch 3 ihrer Mitstreiterinnen um sich den Titel bei den Schülerinnen unter 15 Jahren zu sichern. Nach dem Titelgewinn vor ein paar Wochen mit ihrem Partner Robert Schmidt in der Kategorie 2er Kunstfahren der Junioren konnte sie jetzt in ihrem letzten Schülerjahr auch in der Einzelwertung überzeugen. Ihre Vereinskameradin Lea Andexlinger sicherte sich mit 90,02 ausgefahrenen Punkten klar die Trophäe des Vize-Meisters. Kurzfristig kam zwar etwas Traurigkeit auf, da Pia Seidel das Schleißheimer Trio leider wegen Krankheit nicht vervollständigen und damit auch der klar favorisierte Zweier der Schülerinnen mit Andexlinger / Seidel nicht starten konnte. Dafür war die Freude umso größer als sich herauskristallisierte, dass alle 3 Mädels zu den Deutschen Titelkämpfen ins württembergische Gutach fahren dürfen. Auch die jüngeren Sportler des Vereins zeigten sich topfit. So durfte Andreas Steger als 3. bei den Schülern unter 13 Jahren ebenfalls aufs Treppchen steigen, wobei er seine Bestmarke gleich um 4 Punkte steigern konnte. Mit Alexander Brandl folgte ein weiterer starker Schleißheimer auf Platz 5 in dieser sehr "frauenlastigen" Sportart. In der Kategorie 2er Schüler konnte Brandl zusammen mit Eyleen Schmidt bei Ihrem Deput gleich mit einem weiteren 3. Rang aufwarten. Im teilnehmerstärksten Feld der Schülerinnen unter 13 Jahren belegte Eyleen Schmidt den sehr guten 12. Platz. Melanie Dietrich blieb als 19. zwar hinter ihren Erwartungen zurück, doch auch sie kann stolz sein, denn schließlich dürfen nur die Besten aus ganz Bayern überhaupt starten. Die von Michael Grädler trainierte Mannschaft hatte sich richtig ins Zeug gelegt und die von der Reinigung Christl neu gesponsorten Anzüge würdig ins Licht gerückt.